Unsere Geschichte

Zu unserem 175jährigem Jubiläum hat mein Neffe, Jonas Komposch eine Festbroschüre verfasst. "175 Jahre Weinhandel in Thusis" eine eigentliche Familiengeschichte, unterhaltsam und mit einem Augenzwinkern geschrieben. 175 Jahre Wieland

Kellerei Wieland - eine Familiengeschichte

1837 - 1869  Erste Generation
Johann Anton Passet legt 1837 den Grundstein für die heutige Weinhandlung.

1869 - 1897  Zweite Generation
Max Passet übernimmt die Geschäfte seines Vaters Johann Anton Passet und schliesst sich mit der Familie Rüedi zusammen. Die Weinhandlung Rüedi & Passet erblüht und Landwirtschaft, Viehzucht, Fuhrhalterei und Postkutschenservice werden zunehmend zum Nebenerwerb.

1897 - 1939  Dritte Generation
Johann Martin Wieland übernimmt nach dem Tod seines Schwiegervaters die Weinhandlung. Mit der Eröffnung der Albulabahn 1903 fängt eine neue Ära im Handel mit Gütern an.

1939 - 1969  Vierte Generation
Alfred und Hans Wieland übernehmen 1939 die Weinhandlung von ihrem Vater und gründen eine Kollektivgesellschaft mit dem Namen "Veltliner Weinhandlung Wieland Söhne".

1969 - 1996  Fünfte Generation
Karl Komposch, der Schwiegersohn von Alfred Wieland, lenkt ab 1969 die Geschicke der Firma. Erfahren im Weihnhandel und mit kaufmännischem Wissen, vermag er die Firma prosperierend zu leiten.

Ab 1996  Sechste Generation
Christian Komposch steigt 1985 in den Familienbetrieb ein und erweitert diesen
10 Jahre später um die Getränkebranche. Mehrere Getränkehandlungen können
übernommen werden, sodass die Wieland AG mit der Wieland Getränke GmbH
heute ein umfassender Dienstleister für die Gastronomie wie auch für Privatkunden darstellt.